Das Europa-Projekt des Hölderlin-Gymnasiums 2014-17 

Unter dem Titel „Peer-to-Peer“ – „Mit und voneinander Lernen“  hat unsere Schule zum ersten Mal ein sehr komplexes Europa-Projekt in Angriff genommen. Der Schwerpunkt unseres aktuellen Projekts liegt auf der Zusammenarbeit von 7 europäischen Partnerschulen in den Bereichen Lehren, Lernen und gegenseitiger Akzeptanz.

Über einen Zeitraum von 3 Jahren werden sowohl Schüler als auch Lehrer des Hölderlin-Gymnasiums an mehrtägigen internationalen Treffen mit unseren Partnerschulen in Frankreich, Spanien, Holland, Polen, England und Finnland teilnehmen.

Die Themenbereiche, die dabei von den Lehrern in länderübergreifenden Workshops bearbeitet werden, beinhalten den Austausch von und über moderne Unterrichtsmethoden, den Umgang mit Schülern mit besonderen Bedürfnissen, den bilingualen Unterricht, den Vergleich von Mentoring-Programmen und Programmen zur Berufsorientierung.

Zum Austausch von Expertenwissen über die verschiedenen Schulsysteme der Partnerländer werden drei mehrtägige Workshops in England , Frankreich und Finnland für Schüler aller beteiligten Schulen, absolviert. Hierbei soll in internationaler Zusammenarbeit  ein ideales Modell entstehen und präsentiert werden.

peer2peerZudem beinhaltet das Erasmus+ Projekt für Schüler ab Kl. 9 die Möglichkeit, über einen Zeitraum von ca. 3 Monaten an einem Schüleraustausch mit unseren Partnerschulen in Spanien, Frankreich und Finnland teilzunehmen.

Neben diesen längerfristigen Begegnungsmöglichkeiten finden im Zuge des Projekts noch mehrere kurze Austausche für Schülergruppen, voraussichtlich mit Holland, statt.

Ergänzend zu den internationalen Treffen der Partnerschulen wird eine gemeinsame digitale Zeitung erstellt, in der Schülerbeiträge zu aktuellen Themen aus dem regulären Unterricht, Berichte über die Austauschaktivitäten, Konferenzen und Workshops erscheinen.

Bitte besuchen Sie unsere Projekthomepage http://www.erasmusp2p.com/, in der alle unsere Projektergebnisse zu finden sind.